Pimp your Wohnzimmer! Neuer Look mit einfachen Mitteln

Heute heißt es: Pimp your Wohnzimmer. Besser gesagt das Wohnzimmer meiner Freundin Chrissi.

Meiner Freundin fehlte derzeit die ganz persönliche Note in Ihrem Wohnzimmer. Insgesamt ist der Raum bereits geschmackvoll eingerichtet. Da gibt es wenig zu meckern. Trotzdem wollte ich ihr dabei helfen den Raum mit wenigen Mitteln "aufzumöbeln".

Mit voll beladenem Kofferraum und jeder Menge Krimskrams machten wir uns auf den Weg zur Wohnung. Nach einem Tässchen Kaffee und frischen Semmeln konnten wir mit der Arbeit beginnen.

Hier erhaltet ihr einen Überblick vom Raum mit Vorher-Nachher Bildern:


1) Farbe bekennen
Bisher waren die Wände allesamt schlicht und weiß. Doch das soll sich ändern. Bereits einige Elemente im Raum (wie Teppich, Kissen und Kerzen) fanden sich in einem sanften Lila. Daher sollte die Wand mit dieser Farbe gut harmonieren. Wir entschieden uns für den Farbton "Erde des Südens" No. 27 von alpina. Alpina beschreibt diese Farbe als "pudrige Terrakotta-Nuance". Sie ist ein feinsinniger Ton voller Wärme. Besonders das graue Sofa und die Vorhänge in einem sanften Nude-Ton wirken so schön zu dieser Wandfarbe. Mit Klebeband, Pinsel und Farbrolle machten wir uns ans Werk.

2) Vorhang gekürzt, Kissen genäht
Die Vorhänge von Ikea hatten seit dem Umzug noch die Originallänge von 3 m. Meterweise Stoff lag am Boden. Die Idee: Wir kürzten die Vorhänge auf Bodenlänge und nähten daraus zwei Sofakissen.  So findet sich der Stoff vom Vorhang wieder auf dem Sofa. Dies ergibt ein schönes, harmonisches Gesamtbild. Auch die großen Kreise passen zum bisherigen, gepunkteten Kissen.

3) Hilfloses Immer-Grün
Die getrockneten, grünen Dekoäste wollten in der ursprünglichen Glasvase nicht wirklich zur Geltung kommen. Doch generell soll das Grün bleiben. Kurzerhand beschlossen wir die Dekoäste in einen Betoneimer zu pflanzen. Das ist nicht nur standhaft sondern richtig im Trend!


4) Die persönliche Note
Hierzu müsst ihr wissen, dass meine Freundin eine große Leidenschaft für Musik hat. Dabei haben es ihr die Oldies, ganz besonders TheBeatles, angetan. Zudem genießt Sie den verdienten Feierabend gerne mit einem Glas guten Wein. So wollte ich diese Vorlieben gerne mit in die neue Gestaltung einfließen lassen. Dabei gestaltete ich ihr eine Wanduhr der ganz besonderen Klasse. Eine Schallplatte, symbolisch für die Musikleidenschaft, umrahmt von Weinkorken. Bilder von Freunde und Familie, sowie der Pokal ergänzen die persönliche Ecke.  


Auch wenn es keine gänzliche Raumerneuerung ist, konnten wir doch mit wenigen Mitteln ein wohnlicheres Ambiente schaffen.

Ganz liebe Grüße,
eure Christina



 


Verlinkt auf: RUMS  Dekodonnerstag 
creadienstag Freutag

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Meinung und Anregungen zu meinem Eintrag  mitteilt. Jeder Kommentar macht mich glücklich!