Neujahrsgruß - DIY Wunderkerze für zündende Ideen 2017

In wenigen Tagen knallen wieder die Korken. Mit einem selbstgebastelten Neujahrsgruß möchte ich meine Freunde überraschen. Die zwei kleinen Wunderkerzen bringen dabei "zündende Ideen 2017". 


Neben den Wunderkerzen sorgen auch die Glitzerbänder für einen funkelnden Moment.



Gerne zeige ich euch, wie auch ihr diesen kleinen Neujahrsgruß basteln könnt.

Folgende Materialien werden benötgt:
- festen Karton
- Buntes Tonpapier DIN A4
- Glitzerklebeband und Neujahr-Sticker (z.B. von Tedi, Depot oder diverse Onlineshops)
- Wunderkerzen 18 cm lang (z.B. hier)
- Hebel-Schneidemaschine oder alternativ Cuttermesser mit Schneidunterlage/Holzbrett
- Klebestift
- Schere
- Lochzange
- Drucker 

Druckvorlage zum kostenlosen Download (Schriftzug "Für zündende Ideen 2017"):
https://www.dropbox.com/s/mbuwanlb2y1u0qr/Druckvorlage%20Neujahrsgru%C3%9F.pdf?dl=0

So wird's gemacht:

1) Schneide den Karton mit Hilfe der Schneidemaschine auf eine Größe von ca. 6 x 23 cm zu.
2) Drucke den Schriftzug "Für zündende Ideen 2017" auf ein DIN A4 Tonpapier aus. Die Druckvorlage steht dir hier zum Download kostenlos bereit.
3) Schneide das bedruckte Tonpapier ebenfalls gemäß der aufgezeigten Schneidelinien zu. Der Zuschnitt sollte nun ein Maß von 6 x 13 cm haben.


4) Klebe den Schriftzug auf den Karton damit am unteren Ende ein ca. 1,5 cm breiter Rand vom Karton sichtbar bleibt.
5) Stanze mit der Lochzange zwei Löcher gemäß der Markierung (mit einem "X" auf der Druckvorlage gekennzeichnet) aus. Ich habe das obere Loch etwas größer gestanzt als das Untere. Wähle die Lochgröße so, dass die Wunderkerzen nachher nicht herausfallen können.
6) Bringe nun das Glitzerklebeband und die Sticker an beliebiger Stelle an.
7) Nun können die Wunderkerzen eingesteckt werden.

An dieser Stelle wünsche ich euch allen ein gesundes, neues Jahr 2017 und freue mich auf tolle Bastel-Projekte im kommenden Jahr. Ich bedanke mich für all die treuen Leser und lieben Kommentare 2016. Bis dahin alles Gute.

Eure Christina :-)


 


Verlinkt auf: RUMS  Dekodonnerstag 
creadienstag Freutag

Weiterlesen »

Tablethalter für die Küche

Da ich meist nicht weiß was ich kochen soll, bin ich ein großer Fan von Chefkoch.de "Was koche ich heute?" oder der Chefkoch-Resteverwertung. Doch leider geht mir beim Kochen meist mein Tablet im Weg um. Am Ende sieht es aus als hätte ich darauf Brotzeit gemacht. ;-)  Da musste dringend ein Tablethalter her, damit ich es mit Sicherheitsabstand vom Kochfeld aber trotzdem noch gut lesbar platzieren kann. So entstand dieser Tabletständer, der auch ein ideales Geschenk z.B. zu Weihnachten sein kann:


 
Damit das Tablet nicht verrutschen kann, bietet die Leiste einen sicheren Halt.


Wenn der Tablethalter nicht mehr benötigt wird kann man ihn, dank einklappbarer Stütze, zur Seite stellen oder an der Aufhängung an einen Haken hängen.

DIY Anleitung

Material- und Werkzeugliste:
- Holtbrett/Brotzeitbrett
Bitte orientiere dich dabei an deinen Tabletmaßen. Mein Brett hat die Abmessung: 42x18 cm
- L-Profilleiste aus Holz vom Baumarkt (Abmessung 2x2x18cm)
- Acrylfarbe
- Pinsel
- Holzleim
- Stütze von einem alten Bilderrahmen
- sehr guter Sekundenkleber oder zwei kleine Schrauben
- Bleistift
- Handsäge
- Schleifpapier

1) Zeichne dir die Breite deines Holzbrettes an der Profilleiste an
2) Säge die Profilleiste zu und schleife mit einem Schleifpapier etwas die Schnittkanten deiner Leiste.


3) Klebe die Profilleiste mit Holzleim an dein Brett
4) Bemale dein Brett nach Belieben
5) Fixiere mit dem Sekundenkleber die Stütze auf der Rückseite des Brettes. Falls der Kleber nicht ausreichend ist kannst du die Stütze auch mit zwei kleinen Schrauben anbringen.

Fröhliche Weihnachtsgrüße
Eure Christina :-)



 


Verlinkt auf: RUMS  Dekodonnerstag creadienstag Freutag
Weiterlesen »