Sommerliche Windlichter aus Sand und Tapetenkleister

Im meinem vorangegangenem Post "Grillsaison 2015 - Die richtige Tischdeko für deinen Grillabend" habe ich euch die Tischdekoration für eine sommerliche Grillparty gezeigt. Einige Leser haben mich darauf angesprochen, wie ich die Windlichter gebastelt habe. Und da diese so gut ankommen ist, werde ich euch dazu heute eine kurze DIY-Anleitung schreiben.



Folgende Materialien benötigst du:

Vorbereitung:
1) Lege die Bastelmaterialien zurecht.
2) Bereite in einem Schraubglas oder Becher zunächst eine Kleister-Sand-Paste vor indem du  den Tapetenkleister gemäß Verpackung anrührst und mit dem Sand vermischst. Mischungverhältnis ca. 1 Teil Kleister und 2 Teile Sand.

So wirds gemacht:
1) Klebe mithilfe des Klebebandes das Glas an der Stelle ab, bis wohin du den Sand später haben möchtest. Trage nun mit dem Pinsel satt die Kleister-Sand-Paste auf.
2) Stelle dein Glas nun an einem Ort ab an dem das Glas ca. 12 Stunden trocknen kann. Vorsicht, die Paste verläuft am Anfang noch etwas. Daher immer wieder mal das Glas drehen. Du kannst auch mit einem Föhn etwas nachhelfen. Aber nicht zu stark föhnen, da die Paste sonst Risse bekommt.


Das Dekorieren:
Sobald das Glas bzw. die Gläser getrocknet sind kannst du mit der weiteren Dekoration beginnen. Fülle in die Gläser nach belieben etwas Sand und stelle jeweils eine Kerze in das Glas. Zum Abschluss habe ich noch etwas Bast um das Glas gewickelt und einen Muschelstein aufgeklebt, um die verknotete Stelle zu verdecken. Du kannst deine Gläser auf ein rustikales oder wie ich auf ein gekalktes Brett stellen und mit Muscheln und Seesterne dekorieren. 
Fertig sind nun deine sommerlichen Sand-Windlichter für einen gemütlichen Abend unter freiem Himmel.

Viel Spaß damit!

Liebste Grüße
Eure Christina 

Weiterlesen »

Grillsaison 2015 – Die richtige Tischdeko für deinen Grillabend

Der große Walnussbaum in unserem Garten spendet bei den heißen Sommertemperaturen angenehmen Schatten.  Es riecht nach frisch gemähtem Gras und Heu. Keine Wolke ist am Himmel zu sehen. Eins ist klar – bei so perfektem Wetter muss gegrillt werden! Die meisten von euch werden jetzt daran denken: Was soll gegrillt werden? Wer bringt einen Salat mit? Hab ich genug Grillkohle?
Ich dagegen überlege: Wie soll die Tischdeko aussehen? Ok, zugegeben das ist tatsächlich nicht jedermanns erster Gedanke beim Grillen. Aber ich bin hier einfach in meinem Element. 



Und so gelingt auch dir deine perfekte Tischdekoration für gemeinsame Grillabende mit Freunden und Familie:
1.    Überlege dir ein Motto für deine Tischdekoration
Mein Motto ist Sommer, Sonne, Strand. Es soll an einen Tag am Meer erinnern. Soll sowas wie Leichtigkeit vermitteln.

2.    Was für Bastelmaterialien benötigst du?
Bei meinem Motto dürfen natürlich Muscheln, Seesterne, Windlichter, Sand und Bast nicht fehlen. Überlege auch du dir was du mit deinem Motto ausdrücken willst und wähle entsprechend deine Materialien aus. Egal welches Motto – Kerzen und gedämpfte Lichter dürfen nicht fehlen. Sie sorgen für eine angenehme, gemütliche Atmosphäre. 




3.    Das Basteln
Mit einem gekalkten Scheunenbrett, und ein paar Gläser zaubere ich auf die Tischmitte die Windlichter. In der Baumkrone hängen aus alten Weckgläsern selbstgebastelte Laternen. Mit etwas Kork und Bast gestalte ich Bestecktaschen. 





4.    Das Dekorieren
Mit Draht befestige ich die Laternen an einem Ast am Baum. Sie dürfen ruhig etwas versetzt hängen. Auf den Tisch lege ich eine schlichte weiße Tischdecke, darauf einen Tischläufer. Nun kommen Teller und Saftgläser. Die Bestecktaschen platziere ich mittig auf dem Teller. Vereinzelt lege ich Muscheln und Seesterne auf den Tisch.




Was darf auf eurer Grillparty nicht fehlen? Was sind eure Lieblingssalate? Schreibt mir doch einen Kommentar oder eine Email. Ich bin gespannt!

Liebste Grüße
Eure Christina
Weiterlesen »