Beistelltisch/Pflanzensäule "Skala" selber bauen

Egal ob als Beistelltisch oder Pflanzensäule. Dieser elegante Tisch ist ein absoluter Hingucker und ein wahres Unikat!



Bau dir in nur 6 Schritten aus einem simplen Tablett und ein paar Dekostäben diesen Tisch.


Du benötigt dazu lediglich:

- Ein Tablett aus Holz (z.B. "Skala" von Ikea)
- Mindesten 10 gedrehte Dekostäbe ca. 160 cm lang. (z.B. "Torka" von Ikea)
- Strick
- Weißleim
- Schleifpapier
- Gartenschere

Und so wirds gemacht:

Zunächst hole dir Hilfe, da es mit zwei Händen alleine leider nicht funktionieren wird.

Schritt 1)
Lege das Tablett auf eine ebene Fläche. Eine Person hält nun die Stäbe zu einem Bündel, während die zweite Person die Stäbe so ausrichtet, dass der Tisch später stabil stehen kann.
Tipp von mir: Ich habe zunächst nur 8 Stäbe verwendet. Zwei Stäbe habe ich zur Seite gelegt um spätere Ungleichheiten auszugleichen, damit der Tisch einen guten Stand hat. Diese habe ich sozusagen nachträglich an der gebündelten Stelle hingeleimt.

Schritt 2)
Den Strick nun stramm mehrmals um das Stabbündel wickeln und gut fixieren.

Schritt 3)
Die Stäbe nun auf das Tablett leimen. Trage dazu satt Leim auf. Sofern dein Tablett lackiert ist solltest du dieses vorher etwas anschleifen, damit der Leim haften kann.


Schritt 4)
Trage nun auch an der gebündelten Stelle gut Leim auf, damit auch dort die Stäbe verklebt werden.

Schritt 5)
Schneide nun die Dekostäbe mithilfe einer Gartenschere auf die gewünschte Länge ab. Beachte beim Abschneiden gleich den richtigen Winkel, damit der Tisch später auch eine gute Standfläche hat.

Schritt 6)
Lasse den Tisch nun über Nacht in der umgedrehten Position trocknen. Erst wenn der Weißleim zu 100 % getrocknet ist, kannst du den Tisch einsetzen.

Gefällt euch dieser Tisch? Dann hinterlässt mir doch einen Kommentar. Oder schickt mir doch einfach Bilder von euren gebastelten Schätzen. Ich würde mich freuen.

Liebste Grüße,
eure Christina
Weiterlesen »

Urlaubsbilderrahmen - Urlaubserinnerungen im Ribba Bilderrahmen


Der leise Wind zupft vereinzelt weiße Schaumkronen auf das Wasser. Ich beobachte wie die Wellen langsam und immer wieder mit einem leisen Rauschen an den Strand gespült werden. Die Frühjahrssonne wärmt die Haut, der feine Sand schmiegt sich an meine Füße. Ich kann es nicht mehr abwarten. Muss rein in dieses herrlich erfrischende, türkisblaue Wasser. Wie ein kleines Kind freue ich mich und renne hinein ins kühle Nass. 
Wie gerne ich doch noch ein wenig länger an dieser traumhaften Bucht auf Mallorca geblieben wäre. Aber leider vergehen solche Momente viel zu schnell und nun sitze ich wieder hier im grauen Deutschland und denke mit einem leichten, verzweifelten Stöhnen zurück an meinen Urlaub. Damit ich diesen schönen Moment noch ein wenig länger in Erinnerung behalte, habe ich mir einen Bilderrahmen gebastelt. Mit ein paar wenigen Strandaccessoires und einem Motiv von meinem Lieblingsstrand hole ich mir diesen Urlaubszauber zurück in mein Wohnzimmer.

Du möchtest auch Urlaubsfeeling in dein Wohnzimmer haben? Hier zeige ich dir wie du dir das mit wenig Zeit und Geld basteln kannst.




Folgende Materialien benötigst du:
- Ribba Rahmen 50 x 50 cm von Ikea
- Dein Lieblingsurlaubsmotiv
- Ein paar typische Strandaccessoires wie z.B. Muscheln
- Heißklebepistole
- Nagel und Hammer zum Aufhängen

So wirds gemacht:
1) Nehme die Rahmenrückwand und das Passepartout aus dem Rahmen heraus.

2) Klebe die Strandaccessoires mithilfe der Heißklebepistole in den Rahmen damit es hübsch aussieht. Achte darauf, dass später dein Bild nicht verdeckt wird.
Kleiner Tipp von mir: Ich habe mit etwas Sand und Kleister (Mischungsverhältnis: 2 Teile Sand - 1 Teil Kleister) zu einer zähen Masse verrührt. Dies lässt sich nun Formen wie Modelliermasse. Damit habe ich im Rahmen eine Sanddüne nachgebildet.

3) Urlaubsmotiv hinter das Passepartout anbringen und Rahmen wieder verschließen.

4) Nagel vorsichtig in die Wand klopfen und den Rahmen aufhängen .

Ich wünsche dir nun viel Spaß beim Nachbasteln. Wenn du Fragen oder Anregungen hast, schreib mir einfach einen Kommentar oder eine Email. Ich bin gespannt!

Liebste Grüße,
Eure Christina 


Weiterlesen »

Bastelparty - Küchenkräutergarten zum Muttertag

Das war sie - die erste Mädels-Bastelparty bei mir zu Hause. Es war ein wirklich netter und gelungener Nachmittag mit tollen und kreativen Ergebnissen. Neben dem Basteln gabs natürlich auch ein paar leckere Häppchen, das ein oder andere Gläschen zum Anstoßen und den Sound von DJ Tomcat.

Wie kam es zu dieser Party? Mit einer Freundin schwelgte ich neulich in der Vergangenheit und wie entspannt man zum Muttertag war, weil man im Handarbeitsunterricht in der Schule bereits ein Geschenk gebastelt hatte. Heute verkopft man sich Tage bis Wochen im Voraus um der lieben Mama zu zeigen wie gern man sie hat. Da lag die Idee schnell auf der Hand gemeinsam zu basteln. In einer netten Gruppe von sieben Mädels brachten wir es zu ein paar hübschen Küchenkräutergärten.



Das war die Einladung:




Die Vorbereitungen für die Party wurden getroffen. Ein paar Häppchen dürfen da natürlich nicht fehlen. 
Auch am Start waren Hugo und seine "scharfe" Schwester Inge - DAS neue It-Getränk.


"Basteltischlein deck dich"


Nun gings ans Handwerkliche wie Schleifen und Schrauben. Teamarbeit war gefragt!


Zu guter Letzt kam der wohl schönste Teil des Tages. Das Verzieren und Verschönern der Kräutertöpfe und Kräuterschilder. 
Wirklich toll was für Ideen dabei entsanden sind!


Mädels, das war ein wirklich toller Nachmittag mit euch zusammen. Ich freue mich darauf das bald zu wiederholen.

Liebste Grüße
Eure Christina








Weiterlesen »

Schatulle gestalten im Vintagelook

Wer kann eine hübsche Schatulle, eine kleine Dose oder Box schon nicht brauchen? Egal ob für Schmuck, Pralinen oder als hübsche Geschenkverpackung. Verwendungszwecke dafür gibt es viele und noch dazu macht es richtig Spaß mithilfe ein paar kleiner Accessoires daraus eine ganz individuelle Schatulle zu gestalten.


Folgende Materialien benötigst du:
-    Schatulle in einer beliebigen Form aus Holz
-    Alten Modeschmuck z.B. Ohrringe, Ringe
-    weißes Papier (DIN A4 oder DIN A3)
-    Künstliche Blüte oder selbstgemachte Shabby Chic Blüte
-    Geschenkbänder z.B. aus Satin oder Spitze
-    weiße Acrylfarbe
-    Breiter Pinsel
-    Bastelleim
-    Schere
-    Benutzter Kaffeepad/Kaffeefilter/Teebeutel
-    Bügeleisen
-    Backpapier
-    Spitzzange oder Kombizange

So wirds gemacht:
1) Ausgewählte Schatulle mit weißer Acrylfarbe sorgfältig bemalen und zum Trocknen legen.

2) Vintage Papier gestalten
- Drucke oder kopiere ein gewünschtes Motiv auf ein normales Papier (Motive gibt es einige im Internet zu finden). Wähle je nach Größe deiner Schatulle ein DIN A4 oder DIN A3 Papier.
- Lege den Ausdruck zwischen Backpapier und bügle es bei niedriger Hitze, damit die Druckfarbe gut einbrennt.
- Winde einen benutzten Kaffepad auf dem Papier aus (alternativ Kaffeefilter oder Teebeutel).
- Du darfst das Papier ruhig kräftig damit tränken und zu einem Knäul zusammendrücken.
- Lege nun das mit der Hand ausgestrichene und feuchte Papier zwischen das Backpapier und bügle es erneut. Die entstandenen Falten dürfen ruhig bestehen bleiben.
Dein Papier erhält nun einen ganz individuellen und besonderen Vintage Look.

3) Schatulle bekleben
Klebe dein gestaltetes Vintagepapier mit dem Bastelleim auf die Schatulle.
Ich habe beispielsweise den unteren Teil der Box komplett mit einem durchgängigen und schlichten Motiv eingebunden. Auf dem Deckel hingegen habe ich einen besonders schönen Teilausschnitt mit Motiv angebracht.

4) Modeschmuck verarbeiten
Als Highlight habe ich zwei Hängeohrringe so ausgerichtet, dass sie einen Schmetterling darstellen. Probiere einfach das ein oder andere aus. Knipse dafür mit Hilfe einer Spitz- oder Kombizange den Schmuck so auseinander, damit du ihn gut mit Leim auf die Box kleben kannst.

6) Der letzte Schliff
Für den perfekten Vintage Look benötigst du unbedingt Schleifen, Spitzen oder Blüten. Denn diese Accessoires dürfen auf keinen Fall fehlen. Setzte sie daher gezielt ein, aber überhäufe die Schatulle nicht. Ich habe mir dafür eine Shabby Chic Blüte gebastelt. Anleitungen dazu findest du im Internet.






Ich wünsche dir nun viel Spaß mit deinem neu gewonnenen Schmuckstück!
Eure Christina 

Weiterlesen »