Kurztrip an die Mosel. Eine Reise voller Inspiration

Heute geht es weniger um etwas Selbstgemachtes von mir und auch nicht um eine Do-It-Yourself Anleitung. Gerne möchte ich meine Wochenendreise an die Mosel nochmal Revue passieren lassen. Eine kurze Reise in die Stadt Trier. Zwischen römischer Geschichte, edlen Weinbergen und der wunderschönen Mosel, die die Landschaft durch Ihre vielen Schleifen prägt. Oft beginnt eine solche Reise mit großen Erwartungen und endet mit einem erfüllendem Gefühl und vielen gewonnenen Eindrücken. Auch einige kreative Ideen, die ich von dort mitgenommen habe, schwirren mir im Kopf umher und warten darauf umgesetzt zu werden.



Denn während dem ein oder anderem Gläschen Riesling, den wir in einer urigen Weinstube genossen haben, fand ich die ersten Ideen für meinen Blog z.B. tolle Teelicht- und Kerzenhalter aus Ton und Beton. Außerdem entdeckte ich bei einem Ausflug in das bezaubernde Örtchen Bernkastel-Kues in einer schmalen Gasse, zwischen den vielen Fachwerkhäusern, einen Dekoladen der besonderen Art. Alles war bis ins kleinste Detail  liebevoll eingerichtet. Das lies mein Herz höher schlagen. Ganz bestimmt werden die einen oder anderen Entdeckungen demnächst auch hier im Blog auftauchen. Hier ein paar Bilder von meiner Kreativ-Entdeckungstour:


Eure Christina

Weiterlesen »

Porzellanschüssel bemalen

Frank Dommenz meinte einmal "Ein gutes Frühstück kann der Beginn eines schweren Arbeitstages sein, aber auch das Ende einer wunderschönen Nacht." In jedem Fall sollte man sich etwas Zeit fürs Frühstücken nehmen. Vielleicht mit einer frisch gebrühten Tasse Kaffee und einem Müsli mit bunten Früchten und Obst. Wie in vielen Dingen des Lebens kommt es auch hier auf die Verpackung an. Denn schließlich isst das Auge mit. 

Ich zeige dir wie du mit wenig Aufwand eine schlichte Porzellanschüssel verschönern kannst.


Alles was du dazu benötigst:


So wirds gemacht:
1) Porzellanschüssel mit etwas Spülmittel säubern und danach gut abtrocknen. Es sollten keine feuchten Stellen mehr vorhanden sein.
2) Überlege dir ein hübsches Muster das du später auf die Schüssel malen möchtst.
3) Male zunächst die Konturen mit der schwarzen Farbe auf die Schüssel und lasse diese etwa 1 Stunde trocknen.
4) Male die gewünschten Bereiche nun mit Farbe und Pinsel aus. Bevor du die Farbe wechselst denke immer daran den Pinsel gut auszuwaschen.
5) Lasse die Schüssel ca. 12 Stunden trocknen.
6) Stelle die Schüssel bei 160° für 30 Minuten in den Backofen, damit die Farbe gut einbrennt.

Damit dein Kunstwerk nicht kaputt geht empfehle ich dir dieses immer mit der Hand zu spülen und nicht in die Spülmaschine zu geben.
Eure Christina
Weiterlesen »

Schmuckrahmen gestalten

Jede Frau liebt Schmuck. Und daher haben wir Frauen auch so viele Schmuckstücke.
Doch, so geht es zumindest mir, landet mein Schmuck am Anbend immer irgendwo und nicht da wo er eigentlich hingehört. Egal ob Wohnzimmertisch, Fensterbrett oder Nachtkästchen. Am nächsten Tag muss ich immer suchen.

Um dieser Suchaktion entgegen zu wirken, habe ich diesen Schmuckrahmen gestaltet. Hier findet dein Lieblingsschmuck immer Platz und ist aufgeräumt.



Folgende Materialien benötigst du:
- Einen Bilderrahmen deiner Wahl. Die Größe des Rahmens hängt davon ab wie viele Schmuckstücke du daran befestigen willst.
- Schaumstoffplatte ca. 1,5 cm dick in Bildgröße
- Ein Stück Stoff zum Bespannen des Schaumstoffes
- Flüssigkleber
- Häkchen (Größe 2,8 x 30 mm)
- Durchsichtiger Nagellack
- Bleistift

Folgendes Werkzeug benötigst du:
- Akkuschrauber (Bohrer Ø 2,5 mm)
- Heftgerät  mit Heftklammern
- Cuttermesser
- Schere

So wirds gemacht:
1) Rahmenrückwand mit Stoff bespannen:
- Schneide die Schaumstoffplatte mit einer Schere zu. Du kannst dabei die Bilderrahmenrückwand als Größenvorlage verwenden.
- Klebe den Schaumstoff nun auf die Rückwand.
- Schneide den Stoff etwas größer als den Schaumstoff zu.
- Trage auf dem Schaumstoff nun flächig Flüssigkleber auf.
- Klebe den Stoff auf den Schaumstoff.
- Spanne den Stoff und befestige das überstehende Material hinten am Brett/Rückwand mithilfe des Heftgeräts.

2) Häkchen am Rahmen anbringen:
- Markiere dir mithilfe eines Bleistifts die Stellen am Rahmen, an denen du einen Hacken anbringen möchtest.
- Bohre vorsichtig mit dem Akkuschrauber Löcher am Rahmen vor.
- Drehe die Häkchen in die vorgebohrten Löcher ein.

3) Schlitze für Ringe und Ohrstecker anbringen
- Überlege dir an welchen Stellen du Schlitze anbringen möchtest und markiere diese ggf. vorsichtig mit dem Bleistift.
- Schneide mit dem Cuttermesser ca. 2 cm breite Schlitze in den Schaumstoff.
- Betupfe zum Schluss die Schnittstellen mit durchsichtigem Nagellack, damit der Stoff nicht ausfranst.

Und  jetzt nichts wie los! Hole deinen Lieblingsschmuck und bewundere deinen Rahmen.
Eure Christina
Weiterlesen »

Birkenrahmen

Wer mich kennt, weiß, dass ich total naturverbunden bin und es mich immer ins Freie zieht. Daher stammen viele Dinge, mit denen ich bastle und dekoriere aus der Natur. Ob Steine, Äste, Früchte oder ein ganzer Baum in meinem Wohnzimmer. 

Neuerdings ziert ein Birkenrahmen meinen Fluhr. Und weil ich diesen so klasse finde, möchte ich euch hierfür die erste DIY Anleitung schreiben.


Etwas zu entwerfen, dass man zu jeder Jahreszeit entsprechend umdekorieren kann, macht mir besonders Spaß. Der Birkenrahmen ist dafür genau richtig. Passend zum Frühling habe ich diesen mit Tulpen und etwas Moos verschönert. Das lässt ihn frisch aussehen. Aber auch im Herbst oder zu Weihnachten lässt sich aus diesem Rahmen was Hübsches zaubern. Hier sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Folgende Materialien benötigst du:
- 2 kräftige Birkenäste ca. 45 cm lang Ø 4 cm
- 2 kräftige Birkenäste ca. 65 cm lang Ø 4 cm
- 4 feine, verzweigte Äste
- 3 Flaschen
- Draht
- Strick
- zum Dekorieren etwas Moos und Blüten

Folgendes Werkzeug benötigst du:
- Säge
- 4 Spaxschrauben 6 cm lang
- Akkuschrauber
- Heftgerät mit Heftklammern
- Schere
- Kombizange zum Draht abzwicken

So wirds gemacht:
1) Die Birkenäste ggf. mit der Säge ablängen und zu einem Rahmen zusammenschrauben
2) Die feinen Äste mit dem Heftgerät an den Rahmen klammern
3) Mit dem Draht einen Aufhänger biegen und um den Flaschenhals anbringen
4) Die Gläser mithilfe eines Stricks am Rahmen aufhängen
5) Gläser nach belieben dekorieren (Blüten und Moos einstecken, Schleife binden etc.)

Und nun brauchst du nur noch einen schönen Platz, an dem dieser Rahmen richtig zur Geltung kommt. Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachbasteln.
Eure Christina
Weiterlesen »

Frühling - die schönste Zeit des Jahres

Schon am frühen Morgen werde ich von der wärmenden Sonne und dem Gezwitscher der Vögel geweckt. Noch verschlafen hole ich mir eine wärmende Tasse Kaffee ins Bett und genieße bei offenem Fenster das Frühlingsgefühl. Einfach herrlich! Frühling ist für mich die schönste Zeit des Jahres.

Bei einem kleinen Spaziergang entdecke ich die ersten Knospen an den Bäumen. Blumen verschönern die noch karge Landschaft und das frische Gras auf den Wiesen lässt das Grau des Winters so langsam schwinden. Die Natur wacht wieder auf. Auch das Storchenpaar bereitet sich auf den Nachwuchs vor und richtet hoch oben auf dem Kirchturm seinen Horst her. Zwei Schmetterlinge tanzen verspielt durch die Luft und sehen dabei so leicht aus.

Auch in meiner Wohnung ist der Frühling bereits eingekehrt.



Der Frühling ist die Jahreszeit, bei der alles wieder von vorne beginnt. Die Natur blüht neu auf, die Sonne schenkt uns allen angenehme Wärme. Genau die richtige Zeit um auch ein neues Projekt zu starten. Mein Projekt ist mein erster eigener Blog. Ein Blog über mein Hobby fürs Dekorative und Kreative. Das ist viel mehr als nur Basteln mit Tonpapier und Zickzackschere. Für mich ist es eine Leidenschaft. Bei der Dekoration bin ich in meinem Element. Daher auch der Blogname "Dekoelement". Es macht mir Freude und gibt mir Kraft. Gerne möchte ich diese Freude mit euch teilen und werde all meine Ideen hier einbringen. Ihr werdet hier schon bald viele do-it-yourself-Anleitungen finden, die es euch ermöglichen, das ein oder andere für eure Kreationen zu übernehmen. Ich freue mich auf dieses Projekt und viele viele Leser.
Eure Christina
Weiterlesen »